Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Es ist so weit, das neue Frühjahrsprogramm 2018 ist online. Wir haben für Sie viele neue und bewährte Kurse bereitgestellt. Viel Spaß! - - -
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Erziehungsfragen/Pädagogik

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "" (Nr. ) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 3

freie Plätze Abschied nehmen - Umgang mit Sterben, Tod und Trauer

(Werder, ab Sa., 3.2., 10.00 Uhr )

Jeder von uns steht zu einem bestimmten Zeitpunkt als Betroffener oder Angehöriger vor der Herausforderung, mit Sterben, Tod und Trauer konfrontiert zu sein. Der Kurs gibt Antworten zu einer Vielzahl von Fragen rund um den Themenkomplex. Was sind die elementaren Bedürfnisse und Wünsche sterbender Menschen und inwieweit können Angehörige diese Bedürfnisse erkennen und zum Wohlbefinden des Sterbenden beitragen? Welche Schwierigkeiten türmen sich für Angehörige auf? Es werden unter anderem die Sterbephasen erörtert, um Sterbende in ihren unterschiedlichen Reaktionen besser zu verstehen. Welche Formen der Begleitung wünsche ich mir als Betroffener oder Angehöriger? Des Weiteren werden die bestehenden Versorgungsstrukturen und Möglichkeiten im Land Brandenburg vorgestellt. Welches Netzwerk steht pflegenden Angehörigen zur Verfügung? Ist es pietätlos, eine Checkliste für den Todesfall zu erstellen? wie gelingt es, Abschied zu nehmen und mit Trauer umzugehen? Hierzu gibt der Kus Lösungsgansätze und einen Raum zum respektvollen Austausch.
Die Teilnehmenden erhalten vor Ort auf Wunsch ein Kursskript gegen eine Gebühr von 6,00 Euro.
Im Kurs erhalten Sie einen Überblick über die folgenden Inhalte:
1. Was geschieht beim Sterben?
a) Charakteristische Merkmale des Sterbeprozesses
b) Todesursachen und Todesarten
c) Unterschiede klinischer Tod, biologischer Tod, Scheintod und Hirntod
d) Gewebe- und Organspende
2. Der Post-mortem-Prozess
Nach dem letzten Atemzug eines Menschen durchlaufen die sterblichen Überreste komplexe, biologische, chemische und physikalische Vorgänge mit unterschiedlicher Dauer, aber in unerbittlicher Konsequenz, bis der Verstorbene nach Jahren komplett "verschwunden" ist. Mit dem Kennenlernen der Zerfallprozesse des menschlichen Körpers, soll zusätzlich eine versöhnliche Annäherung zu dem oftmals erschreckenden Bild und den damit verbundenen Vorstellungen geschaffen werden.
Die Teilnehmenden erhalten vor Ort auf Wunsch ein Kursskript gegen eine Gebühr von 6,00 Euro.

freie Plätze Starke Eltern - Starke Kinder

(Treuenbrietzen, ab Sa., 3.3., 10.00 Uhr )

Eingedenk der Tatsache, dass Elternsein nicht nur sehr schön und beglückend sondern auch manchmal ganz schön anstrengend ist, soll dieser Elternkurs mithelfen, das Selbstvertrauen von Eltern als Erzieher zu stärken.
Der Kurs bietet die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Eltern und vermittelt das Modell der anleitenden Erziehung, was bedeutet, dass die Eltern ihre Rolle und Verantwortung als Erzieher wahrnehmen und ihre Kinder im Erziehungsprozess leiten und begleiten. Sie bekommen theoretische, pädagogische Hintergründe erklärt und vielfältige praktische Hinweise. Sie erlernen die Fähigkeit sinnvolle Grenzen zu setzen, kompetent mit Ihrem Kind zu verhandeln und durch aktives Zuhören Vertrauen zu schaffen.
30 min. Mittagspause

freie Plätze Sprache im Alltag, wie verstehen wir uns?

(Treuenbrietzen, ab Sa., 3.3., 10.00 Uhr )

Männer und Frauen kommunizieren auf verschiedenen Ebenen, sie können mit einander reden, aber verstehen sie sich auch? Als Eltern sind wir maßgeblich Vorbild für unsere Kinder. Sind wir dies auch auf der Sprachebene? Hilft das tägliche Kommunizieren mit dem Smartphone unserer Vorbildfunktion und erleichtert oder ersetzt es die zwischenmenschliche Kommunikation? Diese und weitere Fragen beantworten wir gemeinsam im Kurs.
30 min. Mittagspause

freie Plätze Kindergeburtstag - Feiern wir Zuhause oder außerhalb?

(Treuenbrietzen, ab Sa., 3.3., 17.00 Uhr )

Jedes Jahr stelle ich mir die Frage:
Feiere ich den Kindergeburtstag Zuhause oder wie meine Freunde im Schwimmbad, Indoorspielplatz oder der Fast Food Kette? Ich möchte Sie ermutigen, mit Ihrem Kind Zuhause zu feiern und stelle Ihnen viele positive Ideen und Beispiele vor.
Spielanregungen, Preise, Geschenktipps werden Ihnen per Handout gereicht.

freie Plätze DIGITAL - voll normal?!

(Kleinmachnow, ab Fr., 9.3., 17.00 Uhr )

In der Welt von Kindern und Jugendlichen spielen digitale Medien eine wichtige und selbstverständliche Rolle. In allen Lebensbereichen chatten, spielen, posten junge Menschen und bauen ihre sozialen Netzwerke über das Internet auf.
Wenn Kinder und Jugendliche viel Zeit online verbringen, wachsen die Sorgen der Eltern: "Wann verbringt mein Sohn zu viel mit dem Computerspiel?" "Welche Risiken birgt Snapchat für meine Tochter?" "Was kann ich tun, wenn ich zu meinem Kind nicht mehr durchdringe?" "Soll ich einfach den Stecker ziehen?"
Diesen und ähnlichen Fragen wird der Dozent im Workshop begegnen und Ihnen Anregungen geben, mit welchen präventiven Maßnahmen und Verabredungen Sie den Medienkonsum Ihrer Kinder beeinflussen können.
Gordon Schmid ist Leiter der Beratungsstelle Lost in Space und des Präventionsprojektes Digital voll normal?! Netpiloten.

freie Plätze Regenbogenfamilien

(Kleinmachnow, ab Mi., 14.3., 16.00 Uhr )

Immer mehr Lesben, Schwule und Trans* leben mit Kindern oder wollen eine Familie gründen. Der Weg zum Kind, die rechtlichen Voraussetzungen und das gesellschaftliche Klima sind für diese Familien eine große Herausforderung. Sie planen in ihren Beziehungen Kinder, geben ihnen ein liebevolles Zuhause und übernehmen Verantwortung. Mit den Rollen und Rollenerwartungen in den Familien und natürlich der Gesellschaft setzen gerade sie sich besonders auseinander und wollen ihren Kindern ein sicheres und unbeschwertes Aufwachsen ermöglichen. Der Kurs bietet Raum, um mehr über das Werden und Sein von Regenbogenfamilien zu erfahren. Insbesondere hinsichtlich ihrer Wege zum Kind, ihrer rechtlichen Situation und alltäglichen Herausforderungen.

freie Plätze Kindergeburtstag - Feiern wir Zuhause oder außerhalb?

(Beelitz, ab Sa., 17.3., 9.30 Uhr )

Jedes Jahr stelle ich mir die Frage:
Feiere ich den Kindergeburtstag Zuhause oder wie meine Freunde im Schwimmbad, Indoorspielplatz oder der Fast Food Kette? Ich möchte Sie ermutigen, mit Ihrem Kind Zuhause zu feiern und stelle Ihnen viele positive Ideen und Beispiele vor.
Spielanregungen, Preise, Geschenktipps werden Ihnen per Handout gereicht.

freie Plätze Abschied nehmen - Umgang mit Sterben, Tod und Trauer

(Kleinmachnow, ab Sa., 17.3., 10.00 Uhr )

Jeder von uns steht zu einem bestimmten Zeitpunkt als Betroffener oder Angehöriger vor der Herausforderung, mit Sterben, Tod und Trauer konfrontiert zu sein. Der Kurs gibt Antworten zu einer Vielzahl von Fragen rund um den Themenkomplex. Was sind die elementaren Bedürfnisse und Wünsche sterbender Menschen und inwieweit können Angehörige diese Bedürfnisse erkennen und zum Wohlbefinden des Sterbenden beitragen? Welche Schwierigkeiten türmen sich für Angehörige auf? Es werden unter anderem die Sterbephasen erörtert, um Sterbende in ihren unterschiedlichen Reaktionen besser zu verstehen. Welche Formen der Begleitung wünsche ich mir als Betroffener oder Angehöriger? Des Weiteren werden die bestehenden Versorgungsstrukturen und Möglichkeiten im Land Brandenburg vorgestellt. Welches Netzwerk steht pflegenden Angehörigen zur Verfügung? Ist es pietätlos, eine Checkliste für den Todesfall zu erstellen? Wie gelingt es, Abschied zu nehmen und mit Trauer umzugehen? Hierzu gibt der Kurs Lösungsgansätze und einen Raum zum respektvollen Austausch.
Die Teilnehmenden erhalten vor Ort auf Wunsch ein Kursskript gegen eine Gebühr von 6,00 Euro.
Wieviel Möbelstücke braucht ein Kinderzimmer? Wieviel Spielsachen braucht ein Kind?
Mit wieviel Kuscheltieren spielt ein Kind? Hat Ihr Kind einen Malbereich?
Wir besprechen anhand von Fotos, welche Möbel und Spielsachen im Kinderzimmer zum Spielen einladen und wo wir mit wenig Aufwand neue flexible Spielangebote schaffen.

Seite 1 von 3


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Geschäftsstelle Kleinmachnow

Am Weinberg 18
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203 803710/12
Telefax: 033203 803711
E-Mail: kleinmachnow@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 18:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Bad Belzig

Puschkinstraße 13
14806 Bad Belzig

Telefon: 033841 45430
Telefax: 033841 45137
E-Mail: info@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 18:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Werder

Adolf-Damaschke-Straße 60, 1.OG
14542 Werder (Havel)

Telefon: 03327 571030
Telefax: 03327 571031
E-Mail: werder@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Mo 11:00 – 13:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

KMS PM
VHS
PM
ich will lernen
ich will deutsch lernen
Grundbildung