Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Es ist so weit, das neue Frühjahrsprogramm 2018 ist online. Wir haben für Sie viele neue und bewährte Kurse bereitgestellt. Viel Spaß! - - -
Kursangebote >> Kursbereiche >> Spezial >> Kurse 50 +

Seite 1 von 5

Die Existenz von Kleinmachnow wurde erstmals 1375 mit dem Landbuch von Kaiser Karl IV. belegt. Welche materiellen und literarischen Nachweise gibt es aus den folgenden Jahrhunderten? Wie groß war das Dorf und wie organisiert? Welche Rolle spielte die Gutsherrschaft der Familie von Hake? Der Dozent Dr. Mueller wird die verschiedenen Aspekte der Ortsentwicklung bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts vorstellen.

freie Plätze Vorsorge im Notfall - Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht

(Kleinmachnow, ab Mo., 29.1., 18.30 Uhr )

Was, wenn ich infolge von Krankheit, Alter, Gebrechen oder auch Unfall nicht mehr in der Lage bin, meine Angelegenheiten wie bisher zu regeln? Wer soll zukünftig für mich sorgen und wie kann ich dies regeln? Wer sich mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt, findet Antworten in diesem Vortrag. Die Teilnehmenden erfahren, was sie beachten sollten, um möglichst konkrete und verbindliche Vorsorgeverfügungen (Patientenverfügung, Organspende Verfügung, Vorsorgevollmacht, vorsorgliche Betreuungsverfügung, Sorgerechtsverfügung) zu formulieren.
Ebenfalls erläutert wird, wie nicht nur das Recht auf Leben selbst bestimmt werden kann, sondern auch das Recht auf Sterben. Die Abgrenzungsproblematik der sog. aktiven Sterbehilfe zur passiven Sterbehilfe bzw. Hilfe zum Sterben spielt in diesem Zusammenhang ebenfalls eine wichtige Rolle und wird besprochen.
In diesem Kurs erhalten Sie eine Einführung in die Aquarellmalerei. Dabei lernen wir zunächst wichtige Grundlagen zu Farben, Material und Bildaufbau kennen. In der Malgruppe üben wir spezielle Maltechniken des Aquarell - wie das Lavieren, Lasieren und auch die Nass-in-Nass Maltechnik. Ob Landschaften oder Blütenaquarelle - jede/r Kursteilnehmende nutzt das Erlernte, um das eigene Bildmotiv umzusetzen. Die Aquarellmalerei bietet ein großes Spektrum an Ausdrucksformen, die wir im Kurs kreativ ausloten. Mit wenig Mitteln eignet sich die Aquarellmalweise für Einsteiger und Fortgeschrittene, um sich mit der Malerei vertraut zu machen und auch in kurzer Zeit ein ausdrucksstarkes Bild entstehen zu lassen. Unter Anleitung der Teltower Malerin Almut Basta entstehen so "duftige" Bilder mit leuchtenden Farbmischungen.

Bitte bringen Sie zum Kurs die folgenden Materialien mit:
Wasserbehälter, Aquarellpinsel (Flach- und Rundpinsel) verschiedener Stärken, Aquarellpapier in A3 oder A4 mit mindestens 250 g/m² Papierstärke, Aquarellfarben in Tuben oder im Farbkasten mit mindestens 12 Grundfarben (jeweils 2 Farbtöne in Rot, Blau, Gelb, Grün, Braun, Weiß und Schwarz), Lappen und Mischpalette aus Plaste (oder alter Teller), Bleistifte - HB, B, Radiergummi

freie Plätze Abschied nehmen - Umgang mit Sterben, Tod und Trauer

(Werder, ab Sa., 3.2., 10.00 Uhr )

Jeder von uns steht zu einem bestimmten Zeitpunkt als Betroffener oder Angehöriger vor der Herausforderung, mit Sterben, Tod und Trauer konfrontiert zu sein. Der Kurs gibt Antworten zu einer Vielzahl von Fragen rund um den Themenkomplex. Was sind die elementaren Bedürfnisse und Wünsche sterbender Menschen und inwieweit können Angehörige diese Bedürfnisse erkennen und zum Wohlbefinden des Sterbenden beitragen? Welche Schwierigkeiten türmen sich für Angehörige auf? Es werden unter anderem die Sterbephasen erörtert, um Sterbende in ihren unterschiedlichen Reaktionen besser zu verstehen. Welche Formen der Begleitung wünsche ich mir als Betroffener oder Angehöriger? Des Weiteren werden die bestehenden Versorgungsstrukturen und Möglichkeiten im Land Brandenburg vorgestellt. Welches Netzwerk steht pflegenden Angehörigen zur Verfügung? Ist es pietätlos, eine Checkliste für den Todesfall zu erstellen? wie gelingt es, Abschied zu nehmen und mit Trauer umzugehen? Hierzu gibt der Kus Lösungsgansätze und einen Raum zum respektvollen Austausch.
Die Teilnehmenden erhalten vor Ort auf Wunsch ein Kursskript gegen eine Gebühr von 6,00 Euro.
Im Kurs erhalten Sie einen Überblick über die folgenden Inhalte:
1. Was geschieht beim Sterben?
a) Charakteristische Merkmale des Sterbeprozesses
b) Todesursachen und Todesarten
c) Unterschiede klinischer Tod, biologischer Tod, Scheintod und Hirntod
d) Gewebe- und Organspende
2. Der Post-mortem-Prozess
Nach dem letzten Atemzug eines Menschen durchlaufen die sterblichen Überreste komplexe, biologische, chemische und physikalische Vorgänge mit unterschiedlicher Dauer, aber in unerbittlicher Konsequenz, bis der Verstorbene nach Jahren komplett "verschwunden" ist. Mit dem Kennenlernen der Zerfallprozesse des menschlichen Körpers, soll zusätzlich eine versöhnliche Annäherung zu dem oftmals erschreckenden Bild und den damit verbundenen Vorstellungen geschaffen werden.
Die Teilnehmenden erhalten vor Ort auf Wunsch ein Kursskript gegen eine Gebühr von 6,00 Euro.

freie Plätze Smartphone für Anfänger 55+

(Kleinmachnow, ab Mo., 12.2., 14.00 Uhr )

Sie lernen die wichtigsten Funktionen Ihres Smartphones kennen sowie die wichtigsten Grundbegriffe. Es werden alle Tasten, einige Symbole und Kommunikationsmöglichkeiten wie Telefonieren, SMS oder Email erklärt. Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Einstellmöglichkeiten sowie der Installation und Deinstallation von Apps, von denen wir ein paar kennenlernen werden (z.B. WhatsApp, GoogleMaps).
Für die verschiedenen Smartphones gibt es auch verschiedene Betriebssysteme, z.B. das von Apple eingesetzte Apple iOS Betriebssystem. Das jedoch am häufigsten verwendete Betriebssystem heißt Android und wird von Google entwickelt. Im Kurs arbeiten wir mit dem Android-Betriebssystem. Ihr Smartphone sollte zu den Terminen aufgeladen sein. Um sicher zu gehen, bringen Sie bitte Ihr Ladekabel mit.
Der Kurs ist für Teilnehmende ohne bzw. mit sehr geringen Vorkenntnissen.

freie Plätze Programmieren mit Java

(Kleinmachnow, ab Mo., 12.2., 16.00 Uhr )

Ob App, Spiel oder Maschine - für alles braucht man eine Programmiersprache. In diesem Kurs lernt Ihr die Werkzeuge kennen, die man benötigt, um eigene Programme zu schreiben. Wir benutzen dafür die Sprache Java deren sprachliche Konzepte leicht auf andere Sprachen übertragbar sind (sehr ähnlich zu C#). Wir beschäftigen uns mit Datentypen, Schleifen, Fallunterscheidungen, Arrays, Listen, In-/Output, Objekte (OOP) und schreiben unsere eigenen kleinen Computerprogramme. Bei Bedarf und Zeit können auch weitere Datenstrukturen wie Bäume, Heap oder Hash betrachtet werden.
Vorausgesetzt wird der Umgang mit Windows. Es sind sonst keine weiteren Vorkenntnisse nötig.
Dieser Kurs baut auf den Biografiekurs 1 auf. Während im ersten Kurs vor allem Grundlagen gelegt und einzelne Bausteine für die Biografie geschrieben wurden, geht es in diesem Aufbaukurs vor allem um das Schreiben der einzelnen Kapitel. Darüber wird der Umgang mit schwierigen Lebensphasen behandelt, auf die man beim Schreiben einer Biografie fast immer stößt. Besprochen werden die Anfänge von Geschichten, das Beschreiben von Rückblenden, Wendepunkten und Konflikten. Schließlich geht es auch darum, wie man längere Passagen in den Griff bekommt. Wer überlegt, seine Biografie zu veröffentlichen, der bekommt entsprechende Hinweise. Am Ende des zweiten Kurses sollten zumindest wesentliche Teile Ihrer Biografie fertig sein.

freie Plätze Einführung in die Welt des Naturstudiums

(Kleinmachnow, ab Di., 13.2., 18.00 Uhr )

"Lernen Sie die Formen der Natur auswendig, damit Sie diese verwenden können, wie die Noten in einem Musikstück [...]", so Max Beckmann.
Ganz im Sinne dieses Beckmann-Zitats werden die Kursteilnehmenden unterschiedliche Objekte bis hin zu kompletten Stillleben zeichnen und malen, und das unter Anleitung der Stahnsdorfer Künstlerin Frauke Schmidt-Theilig. Über die Kohlezeichnung, kombiniert mit ein bis zwei Farben, nähern sich die Teilnehmenden dem Gegenstand an. Später folgt die Umsetzung mittels der Malerei, wobei sich die Teilnehmenden im Rahmen der Grundfarben (+Schwarz+Weiß) bewegen werden.

Benötigte Materialien:
Kohle oder sehr weiche Bleistifte, schwarze Ölkreide, Pinsel, Acrylfarben: Rot, Blau, Gelb, Schwarz, Weiß
Für Teilnehmende ohne oder mit geringen themenspezifischen Vorkenntnissen, Internetgrundkenntnisse.
Diese Veranstaltung vermittelt praxisorientiert alles rund um die Grundfunktionen Ihres iPhone und iPad wie z.B. Einstellungen, Telefonie, SMS, Internet und Fotos. Lernen Sie, wie Sie Ihr Handy als Stadtplan und Navigationsgerät einsetzen und wie Sie unterwegs Ihren E-Mail Posteingang bequem bearbeiten können. Weitere Themen sind u.a. die Synchronisation von Apple Rechner und iPhone/ iPad sowie zusätzliche Tipps & Tricks, wie Sie Ihr Mobilgeräte noch besser nutzen können. (Bitte bringen Sie Ihr iPhone bzw. iPad sowie das passende Ladekabel mit.)

Seite 1 von 5


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Geschäftsstelle Kleinmachnow

Am Weinberg 18
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203 803710/12
Telefax: 033203 803711
E-Mail: kleinmachnow@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 18:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Bad Belzig

Puschkinstraße 13
14806 Bad Belzig

Telefon: 033841 45430
Telefax: 033841 45137
E-Mail: info@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 18:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Werder

Adolf-Damaschke-Straße 60, 1.OG
14542 Werder (Havel)

Telefon: 03327 571030
Telefax: 03327 571031
E-Mail: werder@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Mo 11:00 – 13:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

KMS PM
VHS
PM
ich will lernen
ich will deutsch lernen
Grundbildung